Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Kultur

  1. Besuch bei Kiki Smith (RL)
    Erlebnis pur. Bis Anfang Juni können Sie noch die außergewöhnliche und fabelhafte Ausstellung im Haus der Kunst besuchen: Die weltberühmte, in Nürnberg geborene amerikanische Künstlerin Kiki Smith überrascht mit kraftvollen Werken in allen Bereichen der bildenden Kunst. „Procession“ ist die erste und größte Retrospektive der Künstlerin in Europa:
    https://hausderkunst.de/ausstellungen/kiki-smith-procession
    https://www.google.de/search?q=kiki+smith&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjBu8SJ9aLaAhWFNpoKHY_eBrAQ_AUICigB&biw=1680&bih=859
  2. Erste Ausstellung zum Jubiläum der Sammlung Goetz in Oberföhring (RL)
    Die Sammlung Goetz ist 25 Jahre geworden. Das ebw gratuliert und hat den 1. Teil der neuen Ausstellung zum Jubiläum besucht. Es folgen noch zwei Ausstellungsteile von moderner und zeitgenössischer Kunst von Frauen im Haus der Kunst und in der Sammlung Goetz. Es war sehr interessant, eine Führung mitzumachen und Informationen über mehr und weniger bekannte Künstlerinnen zu bekommen. Die Tafel von Ellen Gallagher war ein Hit. https://www.sammlung-goetz.de/de/Ausstellungen/Aktuell/Generations_1.htm
  3. Kabarett mit Walter Grassl – Angebot eines Ehrenamtlichen (Lei)
    Walter Grassl hat 12 Jahre lang, zuletzt mit der Kabarettgruppe „Die Phrasenprüfer“, auf Bühnen Nachdenkliches und gepflegten Nonsens verbreitet. Jetzt widmet er sich in Texten und Gedichten „den oft seltsamen Blüten unseres Alltags und der Verbreitung von amüsantem Unsinn…“, wie er schreibt.
    Walter Grassl tritt ehrenamtlich auf, die einzige „Bezahlung“, die er sich bei seinen Lesungen erhofft, ist die Freude seiner Zuhörer.
    Wer ein unterhaltsames Angebot für Gemeindekreise oder –feste z.B. sucht, kann sich hier melden:
    walter-grassl@t-online.de
  4. Klangmalerei – Musik mit Livezeichnen (Lei)
    Nach erfolgreichem Start der Reihe „Klangmalerei“ am Ostersonntag in der Nazarethkirche, nun die 2te Veranstaltung dort.
    Durch Verbindung aus improvisierter ruhiger meditativer Musik und Live-Malerei, die während der Musik kreiert wird, entsteht für den Besucher, der zugleich Zuhörer und Betrachter ist, ein besonderes künstlerisches Erlebnis. Diese berührende Gesamtkunst schaffen für Sie Richard Schleich als Maler, Ferdinand Pichlmaier als Pianist, Sänger und Initiator, Wolfgang Gerrer am Saxophon und Daniel Schröder an der Cajon.
    Zur Entspannung in der Pause werden von der Nazarethkirche kleine Snacks mit Getränken für Sie preisgünstig angeboten.
    Während des Konzerts erfolgt ein Livemittschnitt der Musik, die später aus dem Internet heruntergeladen werden kann.
    Sonntag, 3. Juni 2018, Einlass: 17.30 Uhr
    Zeit: 18.00 Uhr bis ca 19.30 Uhr in der Nazarethkirche
    Video:https://youtu.be/UMT4cIAMwfE
  5. Filmempfehlungen zu den Themen Alter und Kriegskinder (So)
    Die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit in der Evangelischen Kirche Deutschlands (EAfA) www.ekd.de/eafa/ bietet in ihrem quartalsweisen Rundbrief neben aktuellen Entwicklungen in den Mitgliedseinrichtungen der Kirche, in Gesellschaft und Politik auch eine tolle Auswahl an Arbeitsmaterialien zu den Themen Alter, Altern und Altenarbeit an, bspw. Filmempfehlungen zu „Alter“ und „Kriegskinder“.
    Wir lesen gerne den Rundbrief, der wichtige Anregungen für den Einsatz in unseren Veranstaltungen zur Seniorenarbeit, wie den „langen Schatten der Weltkriege“, bietet. https://www.ekd.de/eafa/download/Filmempfehlungen_Alter_Kriegskinder_1_2018.pdf

Liebe Leserin, lieber Leser,
bitte nehmen Sie die Absender-Adresse (info@ebw-muenchen.de) unseres Rundbriefes in das Adress-Buch Ihres E-Mail-Programmes auf. Dadurch wird der Empfang des Rundbriefes deutlich verbessert.
Kontaktaufnahme/Anmeldungen bitte an service@ebw-muenchen.de. Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Wünsche und Erfahrungen, damit wir diesen Rundbrief weiter entwickeln können. Wenn er Ihnen gefallen hat, leiten Sie ihn gerne empfehlend an Ihr Team und Ihren Verteiler weiter!
Haben Sie diesen Rundbrief als Weiterempfehlung erhalten, bestellen Sie ihn bitte über service@ebw-muenchen.de, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können.
Wenn Sie den Rundbrief abbestellen möchten, benutzen Sie bitte die Antwort-Funktion Ihres Mailprogrammes. Nur so können wir Ihre Adresse in unserem Verteiler identifizieren und dann löschen.
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Herzog-Wilhelm-Str. 24/III, 80331 München
Tel. 089/55 25 80-0, Fax 089/550 19 40
service@ebw-muenchen.de, www.ebw-muenchen.de
Vereins-Nr. 7932, Amtsgericht München.1. Vorsitzender KR Klaus Schmucker.

---