Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Wischen, Wippen, Rufen...

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Menschen mit fortgeschrittener Demenz verstehen und begleiten

Je weiter eine Demenz fortschreitet, desto weniger können Betroffene von klassischen Betreuungsangeboten wie einer Zeitungsrunde oder einer Sitztanz-
Gruppe profitieren. Verhaltensweisen wie ständiges Wischen oder Rufen führen häufig zu Irritationen und Konflikten. Naomi Feil nennt dieses Krankheitsstadium das Stadium der sich wiederholenden Bewegungen.
Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/-innen grübeln, welche Angebote sie diesen Menschen machen könnten, wie sie sie in Gruppen integrieren und Konflikte zu anderen Betreuungsbedürftigen vermeiden könnten. Das Seminar bietet Gelegenheit, eigene Erfahrungen und Fragen einzubringen. Gemeinsam wollen wir Deutungsmöglichkeiten für ungewöhnliche Verhaltensweisen von Menschen mit fortgeschrittener Demenz herausarbeiten. Wenn wir
Verhalten verstehen, dann öffnet das Türen und bereitet den Boden für Ideen, was dem Menschen jetzt guttun könnte.

Termin Fr 30.11.2018
Zeit 9.30 – 17.00 Uhr

Referentin Annette Arand, Dipl.-Sozialpäd. und Altenpflegerin, wohlBEDACHT e.V.
Ort MBW, Dachauer Straße 5, 2. Stock
Kosten 45,–, (ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,-)
Kursnummer 129848
Anmeldung Münchner Bildungswerk, Tel 089/54 58 05-0, Fax 089/54 58 05-25,
mbw@muenchner-bildungswerk.de

Zeit Fr 30.11.2018

---