Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Kommunikation am Lebensende

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Sterbende Menschen mit schwerer Demenz aufmerksam begleiten

Bereits im mittleren Stadium einer Demenz beginnt der wachsende Zerfall von Sprache und Sprachverständnis des Erkrankten. Im Krankenzimmer wird
es immer stiller, bis die zunehmenden neurologischen Ausfälle und ihre Auswirkungen auf den Körper im Endstadium einer Demenz nach langem
Leiden zum Tod führen. Wie können wir als Begleiterin oder Begleiter mitfühlen, aber nicht mitleiden und die Betroffenen trotzdem aufmerksam und liebevoll bis zum Schluss begleiten? Wann beginnt das Sterben? Wie können wir es erkennen? Und wie gelingt die Begegnung mit Sterbenden, die an Demenz erkrankt sind?

Referentin Astrid Schneider-Eicke, Dipl.-Soz.päd.(FH), Master of Social Work, Psychosoziale Palliativfachkraft
Ort Münchner Bildungswerk, Dachauer Straße 5, 2. Stock
Kosten € 45,–, ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,–
Kursnummer 233-A19
Anmeldung bitte beim ebw

Zeit Fr 05.04.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

Wenn Sie den Warenkorb benutzen, wird ein Cookie gesetzt, in dem Ihre Auswahl zwischengespeichert wird. Dieses wird beim Bestellvorgang wieder gelöscht. Wenn Sie diese Bestellfunktion nutzen, nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Bereits im Warenkorb:

Der Warenkorb ist leer
---