Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Die Bibel queer lesen

Neuer Blick auf ein altes Buch

Eine noch relativ junge Methodik stellt die „queere“ Bibellektüre dar. Sie sucht in der Bibel nach Szenen, die eine latente Homoerotik erhalten oder nicht klassischen Auffassungen von Geschlechtlichkeit und sexueller Orientierung entsprechen. Nach einem kurzen Überblick über das Phänomen von Homosexualität in der Bibel an sich wird die Methodik der queeren Exegese vorgestellt und auf dem Podium vertieft diskutiert.

Kooperation mit dem MBW, der Ökumenischen Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) e. V. u. A.

Kosten kostenfrei, Spenden erwünscht
Referenten Dr. Robert Mucha, Bibelwissenschaftler, Dr. Michael Brinkschröder, Regionalgruppe München Homosexulle und Kirche e.V. (HuK)
Ort Schwules Kommunikations – u. Kulturzentrum e.V. (Sub), Müllerstr. 14
Anmeldung bitte beim Münchner Bildungswerk, Tel 089/54 58 05-0, Fax 089/54 58 05-25, sekretariat@muenchner-bildungswerk.de

Zeit Di 28.01.2020, 19.00 bis 21.00 Uhr

---