Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Praxistipps

• Begrüßungs- und Abschiedslieder
• Gruppenstunden-Uhr
• Murmel-Bilder
• kleine Turnstunde

Begrüßungs- und Abschiedslieder
Zur Begrüßung

Halli-hallo (Musik und Text: Julia Krenz; , http://www.jules-kindermusik.de/halli-hallo/ 14.01.2020)
Refr.:
Schön, dass du da bist, halli-halli-hallo!
Schön, dass du da bist, halli-halli-hallo!
Schön, dass du da bist, halli-halli-hallo!
Wir wollen uns begrüßen und das machen wir so:

1. Wir nicken, nicken, nicken mit dem Kopf,
nicken, nicken, nicken mit dem Kopf,
wir nicken, nicken, nicken mit dem Kopf
und rufen laut halli-hallo.

Refr.: Schön, dass du da bist …

2. Wir machen, machen, machen uns ganz groß,
machen, machen, machen uns ganz groß,
wir machen, machen, machen uns ganz groß
und rufen laut halli-hallo.

Refr.: Schön, dass du da bist …

3. Wir werden, werden, werden klitzeklein,
werden, werden, werden klitzeklein,
wir werden, werden, werden klitzeklein
und rufen laut halli-hallo.

Refr.:Schön, dass du da bist …

4. Wir klatschen, klatschen, klatschen in die Hand,
klatschen, klatschen, klatschen in die Hand,
wir klatschen, klatschen, klatschen in die Hand
und rufen laut halli-hallo.

Refr.: Schön, dass du da bist …

5. Wir stampfen, stampfen, stampfen mit dem Fuß,
stampfen, stampfen, stampfen mit dem Fuß,
wir stampfen, stampfen, stampfen mit dem Fuß
und rufen laut halli-hallo.

Refr.: Schön, dass du da bist …

weiter Strophen finden Sie online.

Zum Abschied

Einen Klassiker zur Verabschiedung kennen Sie vielleicht schon (https://www.liederkiste.com/index.php?s=alle-leute-gehn-jetzt-nach-haus&l=de):

Text: …
2. Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus
große Leut, kleine Leut
dicke Leut, dünne Leut.
Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus.

3. Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus
sagen auf Wiedersehen,
es war so wunderschön.
Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus.

Spielanleitung:
gehen jetzt = auf der Stelle gehen
große Leut = Arme nach oben strecken
kleine Leut = in die Hocke gehen
dicke Leut = Arme seitlich strecken
dünne Leut = Handflächen vor dem Bauch zusammendrücken
auf Wiedersehen = winken
wunderschön = hüpfen

Eine große Auswahl an Begrüßungs- und Abschiedsliedern hat der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR, Arbeitszweig Kinder zusammengestellt: https://kinder.feg.de/wp-content/uploads/2014/12/Begr%C3%BC%C3%9Fungslieder.pdf und https://kinder.feg.de/wp-content/uploads/2014/12/Abschiedsrituale-und-Lieder1.pdf „> (14.01.2020).

Gruppenstunden-Uhr
Sie benötigen:
Tonkarton in beliebiger Farbe, Fotos oder ausgeschnittene Bilder aus Zeitschriften, Tonkartonrest für den Zei-ger, 1 Musterklammer, Stifte, Lineal und Kleber
So geht es:
1. Schneiden Sie einen großen Kreis aus dem Tonkarton aus.
2. Teilen Sie den Kreis in mehrere Segmente auf. Sie sollten dem Ablauf der Gruppenstunde entsprechen: z. B.: Ankunft/Begrüßung, Singkreis, Frühstück, Freispiel, Abschied.
3. Machen Sie von den entsprechenden Situationen Fotos oder gestalten Sie Bilder mit Hilfe von Zeitschriften, Aufklebern oder eigenen Bildern.
4. Zeichnen Sie auf den großen Kreis einen inneren Kreis im Abstand von etwa 3cm zum Rand. In die entstandenen Felder können Sie nun die entsprechende Situation schreiben.
5. Machen Sie in der Mitte des Kreises ein kleines Loch. Schneiden Sie aus dem Tonkartonrest einen Zeiger aus, der dann auf die entsprechenden Felder zeigt. Lochen Sie das Ende des Zeigers und befestigen Sie diesen mit der Musterklammer in der Mitte des Kreises.
6. Gestalten Sie nun die einzelnen Felder mit entsprechenden Bildern.
Stellen Sie die Gruppenstunden-Uhr zu Beginn auf Ankunft/Begrüßung. In der ersten Zeit stellen Sie selbst die Uhr auf die entsprechende Situation ein. Ist die Uhr dann bekannt, können die Kinder das mit Hilfe ihrer Eltern selbst. Wählen Sie dazu immer ein Eltern-Kind-Team aus.

Murmel-Bilder
Sie benötigen:
pro Kind einen Schuhkarton in der Größe eines A4 Blattes, Tonpapier in Größe A4, Glasmurmeln, Fingerfarbe oder Acrylfarbe.
So geht es:
1. Legen Sie ein Blatt Tonpapier in den Schuhkarton.
2. Wählen Sie mit ihrem Kind verschiedene Farben aus und klecksen Sie an verschiedenen Stellen unterschiedliche Farbe auf das Tonpapier.
3. Legen Sie etwa 3 bis 4 Murmeln in den Karton. Nun bewegen Sie den Karton mit Ihrem Kind hin und her, so dass die Murmeln kreuz und quer durch die Farbe rollen und so ihre Spuren hinterlassen. Es entstehen interessante Farb-Übergänge und -Mischungen.
4. Lassen Sie die Bilder gut trocknen.
In den nächsten Gruppenstunden können Sie aus den Murmel-Bildern z. B. Einladungskarten basteln oder Spiralen ausschneiden. Diese eignen sich gut als Faschingsdekoration und drehen sich lustig bei Luftbewegungen.

Kleine Turnstunde
Sie benötigen:
mehrere Waschhandschuhe oder Stoffsäckchen, Reis oder Kirschkerne, Nähmaschine, kleine Hindernisse wie Kissen, Teppichfliesen oder ein Brett
Vorbereitung:
Füllen Sie die Waschhandschuhe mit etwas Reis oder Kirschkernen, so dass sich im Liegen die Körner gleichmäßig verteilen können. Nähen Sie die Waschhandschuhe zu.
So geht es:
Die Säckchen können jetzt mit den Händen im Laufen, im Krabbeln oder Kriechen auf dem Rücken oder mit den Füßen im Schieben transportiert werden.
1. Variante: Transportieren Sie mit Ihren Kindern die Säckchen von einem Startpunkt aus zu einem Zielpunkt. Das kann in den verschiedenen Varianten ausprobiert werden.
2. Variante: Transportieren Sie mit ihrem Kind die Säckchen über verschiedene Hindernisse oder um verschie- dene Hindernisse herum. Probieren Sie es im Krabbeln, Laufen, Hüpfen…

Maria Fiedler

---