Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Kultur

  1. Die Esel waren nicht übel (RL)
    Was hat das ebw gerade beim Betriebsausflug gemacht? Wir sind mit Eseln spazieren gegangen und haben viel dabei gelernt. Z. B. dass Esel kein Sättigungsgefühl spüren, dass sie Diabetes bekommen, wenn sie zu viel Gras fressen, und dass über deren Rücken ein Aalstrich und ein Querstrich verlaufen. Wir haben auch gehört, dass sie aus Afrika kommen, was wir aber gerade überprüfen. Es stimmt nur zum Teil. Nur der Hausesel stammt aus Afrika. Es gibt auch wilde asiatische Esel, die genetisch noch rein sind. Wildesel sind geschützt. Es wäre folgenschwer, wenn verwilderte Hausesel, die anscheinend überall auf der Welt freilaufen, sich mit wilden Eseln vermischen würden. Es würde dann das Ende dieser Tierart bedeuten. Das wollen wir unbedingt vermeiden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hausesel
  2. Blüten und Mythen – Auf der Landesgartenschau in Kirchheim (So)
    Eintauchen in die Welt der Blüten und Mythen – Kino im Kopf entstehen lassen – Eindrücke miteinander teilen
    Mit einer Lesung der ZeitschreiberInnen des ebw München am Mi 03.07.2024 und am Sa 21.09.2024 auf der Landesgartenschau. Herzliche Einladung!
    https://veranstaltungen.kirchheim2024.de/kirchheim-b-muenchen/blueten-und-mythen-e31bb4cbef41b665250f70be333fad854.html
    https://veranstaltungen.kirchheim2024.de/kirchheim-b-muenchen/blueten-und-mythen-e93fbd9add0725eeb5a3a91144b4bbed5.html
  3. Psycho-Schock mit TikTok (RL)
    Tiktok macht womöglich süchtig und verursacht psychologische Schäden bei Kindern. Die EU und die USA machen sich Sorgen und fragen sich, ob TikTok zu regulieren, nötig ist. In den USA will der Senat sogar TikTok zwingen, die Video-App an einen US-amerikanischen Betreiber zu verkaufen. Es geht radikal zu. Die EU diskutiert noch und untersucht die Lage: Ist die Suchtgefahr gefährlich genug? Was ist mit der neuen Version „Tiktok Lite“ mit ihrem Belohnungssystem aus digitalen Münzen? Es liegt nahe, dass es die Sucht verstärkt, Menschen zu belohnen, TikTok versucht, seinen Ruf zu retten, will seine Münzen jetzt nur an Erwachsene über 18 Jahre austeilen und ihre Anzahl begrenzen. Wird das reichen? Expertinnen und Experten geben uns ihre Meinung im Link dazu. Er erleichtert uns sehr.
    https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/psychologische-wirkung-und-regulierung-von-tiktok/
  4. Chaos ist nicht sinnlos (RL)
    Ungeordnete Kohlenstoff-Strukturen helfen dabei, mehr Strom zu speichern. Wichtig ist die Unregelmäßigkeit innerhalb der Kohlenstoff-Elektroden. Die Superkondensatoren produzieren keinen Strom und speichern ihn nur, aber schlecht. Ein britisches und französisches Forscherteam weiß jetzt, wie man das ändert. Es hat sich dafür von der Idee, dass ordentlich strukturierte Kohlenstoffmaterialien besonders gut Strom speichern, verabschiedet und entdeckt, dass das Gegenteil der Fall ist: Chaos ist das A und O. Je ungeordneter die Kohlenstoffatome in einer Elektrode, desto höher die Speicherkapazität im Superkondensator. Warum es so ist, bleibt noch rätselhaft. Aber es macht nichts. Die Hauptsache ist der Effekt. Vielleicht ist bald die Zeit der Lithium-Ionen-Batterien vorbei?
    https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Superkondensator__ndash__Mehr_Strom_dank_Unordnung1771015591015.html
  5. Möbel im Wandel (RL)
    Das Kloster Seeon im Chiemgau ist eine Reise wert. Die Ausstellung „schnitzen.schreinern.machen.“ auch. Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreinerei des Landkreises Berchtesgadener Land zeigen ihre Werke. Da haben sie Glück. Wer sich für das wunderbare Material Holz interessiert, bekommt viele Eindrücke. Die Arbeiten sind vielseitig und verknüpfen Traditionen mit der Moderne. Man merkt, dass die Auszubildende lernen, ihren eigenen Stil zu finden. Diese kostenfreie Ausstellung im Mesnerhaus zeigt auch, wie wichtig es ist, diese Kunst weiterzugeben. Man sieht dort Möbel, Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken und Techniken sowie das schöne Kloster.
    https://museen-in-bayern.de/ausstellungen/detail/kloster-seeon/ausstellung/12938
    https://www.kloster-seeon.de/veranstaltungen/ausstellung-schnitzen-schreinern-machen

Liebe Leserin, lieber Leser,
bitte nehmen Sie die Absender-Adresse (info@ebw-muenchen.de) unseres Rundbriefes in das Adressbuch Ihres E-Mail-Programmes auf. Dadurch wird der Empfang des Rundbriefes deutlich verbessert.
Kontaktaufnahme/Anmeldungen bitte an service@ebw-muenchen.de. Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Wünsche und Erfahrungen, damit wir diesen Rundbrief weiter entwickeln können. Wenn er Ihnen gefallen hat, leiten Sie ihn gerne, unter Beachtung des Datenschutzes, empfehlend an Ihr Team und Ihren Verteiler weiter!
Haben Sie diesen Rundbrief als Weiterempfehlung erhalten, bestellen Sie ihn bitte über service@ebw-muenchen.de, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können.
Wenn Sie den Rundbrief abbestellen möchten, benutzen Sie bitte die Antwort-Funktion Ihres Mailprogrammes und antworten Sie mit „kein Rundbrief“. Nur so können wir Ihre Adresse in unserem Verteiler identifizieren und dann löschen.
Evangelisches Bildungswerk München e.V.
Herzog-Wilhelm-Str. 24/III, 80331 München
Tel. 089/55 25 80-0, Fax 089/550 19 40
service@ebw-muenchen.de,
https://www.ebw-muenchen.de/
Vereins-Nr. 7932, Amtsgericht München.1. Vorsitzende KRin Dr. Barbara Pühl


---