Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Stichwort: SeniorInnen

  • Gesunde Füße

    Fehlbelastungen der Füße führen schnell zu Bewegungseinschränkung und Schmerz. Wie genau entwickelt sich ein Hallux valgus, Senk- oder Spreizfuß? issenswertes über Anatomie und Funktion sowie einfache Übungen, die sich in den Alltag integrieren lassen, geben jeder Teilnehmerin erste Vorschläge für ihre individuelle Problematik.

    Kooperation mit dem FrauenGesundheitsZentrum München e.V.

    Do 24.03./31.03./07.04.2022, jeweils 19.00 – 20.30 Uhr,
    Kosten € 60,–/ermäßigt € 30,–
    Referentin Karen Janker, Heilpraktikerin, Tanzpädagogin
    Ort FrauenGesundheitsZentrum München e.V., Grimmstr. 1/I
    Anmeldung bitte unter fgz@fgz-muc.de, Tel 69 31 07 20

  • Heimische Superfoods – für Jung und Alt

    Es muss nicht immer Avocado, Ingwer und Co sein. Auch in unserer heimischen Flora gibt es tolle und (heil-)kräftige Früchte, Gemüse und Kräuter, die viele Mineralien und Vitamine liefern und unseren Körper unterstützen können. Einige werden an diesem Abend vorgestellt, zusammen mit Rezepten und Anwendungen im Alltag.

    Kooperation mit dem FrauenGesundheitsZentrum München e.V.

    Di 10.05.2022, 17.00 – 19.00 Uhr
    Kosten € 11,–/ermäßigt € 5,50
    Referentin Anke Scholz, Psychologische Beraterin, Kunsttherapeutin
    Ort FrauenGesundheitsZentrum München e.V., Grimmstr. 1/I
    Anmeldung bitte unter fgz@fgz-muc.de, Tel 69 31 07 20

  • Heilpflanzen für die Hausapotheke

    Bald, im August, beginnen die Frauendreißiger. Eine wichtige Zeit, in der Heilpflanzen für das kommende Jahr gesammelt werden. In Vorbereitung dafür suchen wir auf einem Spaziergang Pflanzen, die in Kräuterbuschen gebunden

    Kooperation mit dem FrauenGesundheitsZentrum München e.V.

    Sa 09.07.2022, 15.30 – 17.30 Uhr
    Kosten € 15,–/ermäßigt € 7,50
    Referentin Carolin Raml, Psychotherapeutin
    Treffpunkt 15.15 Uhr, Kiosk an der Wittelsbacher Brücke, Schyrenplatz 2
    Anmeldung bitte unter fgz@fgz-muc.de, Tel 69 31 07 20

  • Zeitschreiberin/Zeitschreiber

    In diesem Seminar schreiben Sie Geschichten aus Ihrem Leben auf. Die Themen legen wir gemeinsam fest ... weiterlesen

  • München mit anderen Augen sehen




    Mit Spaziergängen die Schätze eines jeweiligen Stadtteils entdecken und Wissenswertes über die Kirchengemeinden erfahren.
    Das ist die Idee, die hinter dem Projekt München mit anderen Augen sehen steht.

    Hier finden Sie unsere geplanten Angebote für das Halbjahr 2021 auf einen Blick.
    Flyer zum Download

    Hier finden sie das Konzept

    Wenn Sie das Projekt in kurzweiliger Form, einer Pecha Kucha –Präsentation in 6:40 Minuten, kennenlernen möchten, dann gehen Sie bitte auf diesen Link: https://muenchner-freiwilligen-messe.de/blog/videos-pecha-kucha-2018/

    Sie möchten ehrenamtliche/r Stadtteilführer/in werden? Bitte hier klicken.

    Fortbildungen München mit anderen Augen sehen
    Den Flyer mit unserem Angebot können Sie demnächst hier herunterladen.

    Ihre Ansprechparterinnen im ebw
    Melanie Sommer
    Pädagogin M.A.
    Tel.: 089/55 25 80-61
    Karin Wolf,
    Diplom-Sozialpädagogin (FH), Pädagogin M.A.
    Tel.: 089/55 25 80-70

    Hier geht es zu unseren Rätseln, die wir im Sommer 2020 für Sie bereit gestellt haben:
    Rätselspaß: München mit anderen Augen sehen

    Diese Veranstaltungen finden im Rahmen des Seniorenprogramms, gefördert durch die LH München/Sozialreferat, statt.

  • Sterbenden Menschen Zeit schenken

    Qualifizierung zur Hospizbegleitung für freiwillig Engagierte im Altenheim. Um schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase würdevoll zu begleiten, ... weiterlesen

  • Demenz-Stunden für SeniorenbegleiterInnen und pflegende Angehörige

    Die digitale Veranstaltungsreihe „Demenz-Stunde“ will Wissen vermitteln und praktische Beratung geben, um verunsichernde Alltagssituationen besser zu bewältigen – mit dem Ziel Sie zu entlasten und gleichzeitig die Lebenswelt dementiell erkrankter Personen besser zu verstehen. ... weiterlesen

  • Spurwechsel ab 55

    Spurwechsel ab 55 – Zum Kennenlernen
    Bis wieder Präsenzseminare durchgeführt werden können, bietet das Spurwechsel-Team im Mai und Juni Online-Kurzworkshops an. Mit Themen, die inspirieren, stärken und mit anderen Frauen in Kontakt bringen. ... weiterlesen

  • Service Hotlines für MitbürgerInnen

    Für Seniorinnen und Senioren: Telefon-Engel bieten Gespräche gegen die Einsamkeit
    Telefon-Hotline: 089 189 100 26
    Weitere Infos unter https://retla.org/
    Informationen zu den Telefon-Engeln

    Servicetelefon des Sozialreferats startet – Einkaufsservice eingerichtet (23.3.2020)
    Spontanhilfe Hotline Corona
    … weiterlesen ... weiterlesen

  • Online-Angebote der Evang.-Luth. Kirche

    Die Evang. Kirche Deutschland (EKD) bietet ein großes Angebot an christlichen Podcasts und Hörbüchern, an Gottesdiensten, die im Fernsehen und Rundfunk übertragen werden sowie an Online-Gemeinschaften für gemeinsame Andachten und Gebete an:
    https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm ... weiterlesen

  • Angebot des Evangelischen Sonntagsblattes

    Alte Menschen in Heimen sind in diesen Tagen besonders einsam. Hier eine Anregung, wie man ein bisschen helfen kann. Weitere Ideen in Corona-Zeiten finden Sie hier: https://www.sonntagsblatt.de/act sowie ein Video
    ACT – Post ins Seniorenheim ... weiterlesen

  • Seniorpartner in School - Lehrgang

    Sie sind über 55 und könnten sich eine ehrenamtliche Arbeit mit Kindern an Schulen in München und Umgebung vorstellen?
    ..Seniorpartner in School - Lehrgang ... weiterlesen

  • Ermäßigungen für Kursgebühren

    50 %-Gebührenermäßigung für Kurse des Seniorenprogramms

    Unter folgenden Voraussetzungen kann für unser Seniorenprogramm (SP) eine Ermäßigung von 50 % beantragt werden (1 Kurs/Person)

    - Die Einkommensgrenze für Einzelpersonen liegt bei 1.350 Euro (2.025 € für Ehepaare).
    - Die Vermögensgrenze liegt bei € 20.000.– (€ 30.000.– für Ehepaare)
    - Eine selbst bewohnte Eigentumsimmobilie wird beim Vermögen nicht angerechnet.
    - Es gibt keine festgelegte Altersgrenze. Maßgeblich ist die Lebenslage Alter. Grundlage ist der Rentenbezug. Ein Rentenbescheid ist beizulegen.
    - Die ausgefüllten Formulare zur Selbstauskunft und die datenschutzrechtliche Einverständniserklärung verbleiben beim Träger.
    - Zunächst gilt die Ermäßigung für einen Kurs pro Person. Die Ermäßigung kann für Kurse in Bereichen in Anspruch genommen werden, die von der Landeshauptstadt München gefördert werden (SP).

    100% Gebührenermäßigung für Smartphone/Tablet-Kurse des Seniorenprogramms.
    Kriterien s.o.

    Die Gebührenreduzierung wird durch das Sozialreferat der Landeshauptstadt München ermöglicht.

    Datenschutzerklärung
    Selbstauskunft

    Flyer

    Ermäßigung für Münchenpass-Inhaber

    Gebührenermäßigung von 50 % erhalten Inhabende eines Münchenpasses (Ausstellung durch das Amt für Soziale Sicherung der LH München).

    Ermäßigung bei sozialen Härtefällen

    Darüber hinaus besteht bei sozialen Härtefällen die Möglichkeit einer Ermäßigung. Die Ermäßigungsregelung gilt bei Kursgebühren ab € 20,-.

    Bereits ermäßigte Teilnahmegebühren können nicht noch einmal ermäßigt werden. Voraussetzung für eine Ermäßigung ist die Vorlage der entsprechenden Unterlagen bei Buchung des Kurses oder nachträglich spätestens bis 1 Woche vor Kursbeginn.

  • Seniorenbegleitung/DemenzhelferIn mit § 45 SGB XI



    16 Seminartage und ein Praktikum bereiten auf die Tätigkeit vor:
    • Unterstützung alter Menschen in der Alltagsbewältigung und/oder Betreuung demenzkranker Menschen
    • Beratungsfunktion durch Kenntnis des Altenhilfe-Netzwerks
    • Entwicklung neuer Wohnkonzepte, von Solidaritätsgemeinschaften oder generationsübergreifender Projekte

    Als AbsolventIn der Ausbildung erhalten Sie Praxisbegleitung.

    Veranstalter (Kooperation)
    Evangelisches Bildungswerk München e.V. und
    Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband München

    Projektleitung im ebw: Dr. Rosine Lambin, Theologin, Pädagogische Referentin, ebw.
    Projektleitung bei den Johannitern: Elisabeth Feustel, Gerontologin, MSc

    zur Kurzpräsentation
  • Freiwilliges Engagement im Altenheim

    entwickeln – fördern – stärken

    Die Betreuung alter Menschen in Alten- und Pflegeheimen kann nicht allein Aufgabe von professionellen Pflegekräften und Angehörigen sein. Freiwilliges Engagement bereichert das Leben im Heim, macht Freude und Sinn.

    Projektleitung im ebw:
    Dr. Rosine Lambin, Theologin, Religionswissenschaftlerin;
    Projektleitung im MBW:
    Katharina Galler M.A.

    Kooperation von Evangelischem Bildungswerk München e. V. (ebw) und Münchner Bildungswerk (MBW).

    Anmeldungen im Jahr 2019 bitte nur beim Evangelischen Bildungswerk
    Herzog-Wilhelm-Str. 24
    Tel 089/55 25 80-0, Fax 089/550 19 40,
    service@ebw-muenchen.de

    Bald können Sie hier die neue Broschüre Freiwilliges Engagement im Altenheim Feb. – Aug. 2019 als pdf-Datei herunterladen,

    Folgende Seminare bieten wir zum Thema „Freiwilliges Engagement im Altenheim“ an:

Kommende Veranstaltungen zum Stichwort SeniorInnen

Aus unserem Archiv:

Ältere Beiträge

Zurückliegende Veranstaltungen