Evangelisches Bildungswerk München e.V.

Haltung – halten – gehalten sein NEU

Teil der Reihe: Freiwilliges Engagement im Altenheim

Die Bedeutung der eigenen Haltung im Umgang mit sterbenden Menschen

Die Beziehung zu anderen Menschen ist stets geprägt und beeinflusst von der eigenen inneren Haltung. Gerade für die Begleitung von Sterbenden bedarf es einer besonderen Wahrnehmung und Reflexion der eigenen Grundhaltung.

  • Wieweit gelingt es mir, Menschen in schweren Lebenssituationen ein Halt zu sein, ohne mitzuleiden?
  • Was „hält mich“ in herausfordernden Situationen?

Das Seminar eröffnet Zugang zur eigenen inneren Haltung, macht diese bewusst, gibt uns die Möglichkeit, sie zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Damit im Umgang mit Sterbenden eine Achtsamkeit und Authentizität entsteht, damit sich Menschen von uns „gehalten fühlen“.

Für diesen Prozess braucht es eine gehörige Portion Mut und Ehrlichkeit und die Bereitschaft, auch eigene, unsichtbare Anteile anzuschauen und zu integrieren. Lassen Sie es uns miteinander versuchen.

Referentin Jutta Schriever, Dipl.-Sozialpäd. (FH), Palliativfachkraft
Ort MBW, Dachauer Straße 5, 2. Stock
Kosten € 45,- (ermäßigt für Ehrenamtliche u 25,-)
Kursnummer 127316
Anmeldung Münchner Bildungswerk, Tel 089/54 58 05-0, Fax 089/54 58 05-25,
sekretariat@muenchner-bildungswerk.de

Zeit Fr 13.04.2018, 9.30 – 17.00 Uhr

---